Seit April 2017 sind die ersten 2 Beratungen für alle Ratsuchenden kostenfrei.
Dies ist möglich durch das Projekt „Etablierung landesweiter Beratung für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen“, das im Rahmen des Aktionsplans „Akzeptanz und gleiche Rechte“ durch das Ministerium für Soziales und Integration gefördert wird.

Für mögliche weitere Bratungsgespräche ist PLUS ab der 3. Sitzung auf eine Kostenbeteiligung angewie­sen. Dies gilt nicht für Menschen bis 27 Jahre aus Mannheim und ihre Angehörigen und Menschen aus Heidelberg.
Der Regelsatz für eine Beratung liegt bei 38,-€, Solidar- und Sozialsätze sind möglich.

Fördermitglieder erhalten 20% Rabatt auf alle kostenpflichtigen Angebote von PLUS.

Wozu Beratung und Psychotherapie für Schwule und Lesben?

Der Verband von Lesben und Schwulen in der Psychologie
(VLSP) hat hierzu vielfältige Informationen zusammengestellt,
nachzulesen unter www.vlsp.de

Spendenkonto

Konto des Fördervereins von PLUS e.V.
IBAN: DE94 6709 0000 0093 5645 02
BIC: GENODE61MA2
VR Bank Rhein-Neckar e.G.