Unterstützung von Selbsthilfe- und Vernetzungsgruppen

In Kooperation mit dem Gesundheitstreffpunkt Mannheim unterstützen wir Initiativen zur Gründung neuer Selbsthilfegruppen. Auch bei der Begleitung und Vernetzung unterstützt PLUS gerne.

BUNTE KREIDE – Netzwerk für RegenbogenLehrer_innen in der Rhein-Neckar-Region gegründet!

WER? LSBTTIQ-Lehrer_innen, die aktiv im Schuldienst arbeiten und sich in einem geschützten Rahmen über ihre Situation als lesbische Lehrerin,
als schwuler Lehrer, als bi-, trans- oder intersexuelle Lehrperson an der Schule sowie über andere Themen im Kontext der Vielfalt sexueller Orientierungen, Identitäten und Lebensweisen austauschen wollen.
WAS?
•    persönlicher Erfahrungsaustausch zum Thema „Out in der Schule?“
•    themenbezogene Diskussionen im Kontext der Vielfalt sexueller Orientierungen, Identitäten und Lebensweisen in unserer Gesellschaft
•    gemeinsame kulturelle Unternehmungen u.a.
Wann und Wo? immer am 2. Mittwoch im Monat, außer in den Baden-Württembergischen Schulferien, jeweils um 19.30 Uhr bei PLUS in Mannheim, Alphornstr. 2a. Weitere Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine: 11. Mai, 8. Juni, 13. Juli

Gay & Grey

Gruppe für alle jung gebliebenen Männer ab 50. Von Kino- und Theaterbesuchen bis hin zu Ausstellungen, Konzerten und Ausflügen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Offener Treff alle vier Wochen, immer am ersten Mittwoch des Monats um 18:00 Uhr im "Andechser" in Ludwigshafen,  Ludwigsstraße 73 – 77. Bei Aktivitäten können sich Ort und Zeit ändern.
Infos und Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neue Generation HIV

Selbsthilfegruppe für HIV Positive, deren positive Diagnose noch nicht so lange zurückliegt. Die Gruppe richtet sich primär an HIV-positive schwule und bisexuelle Männer, die sich in einer Zeit immer besser werdender medikamentöser Therapiemöglichkeiten mit HIV infiziert haben. Auch andere Menschen sind willkommen, sofern sie sich mit der zunächst angesprochenen Hauptbetroffenengruppe wohlfühlen. Die Gruppe trifft sich alle 2 Wochen. 
Infos und Kontakt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Selbsthilfegruppe für Lesbische Überlebende sexuellen Missbrauchs in sozialen Berufen

Es braucht viel Kraft, um als frauenliebende Frau in einer von Heteronormen bestimmten Gesellschaft seinen Platz zu finden und einzunehmen. Doppelt schwer ist dies als Überlebende sexuellen Missbrauchs. Daher möchte sich eine Selbsthilfegruppe gründen, um sich gegenseitig zu stärken, und um die besonderen Herausforderungen in beratend-pädagogischen bzw. sozialen Berufen auf diesem Hintergrund leichter meistern zu können. Themen für den Austausch können u.a. sein, sich kontinuierlich der besonderen Kompetenzen aufgrund der Biographie bewusst zu machen, leichter den jeweiligen Platz im Team oder in anderen Arbeitskontexten zu finden, die eigenen Grenzen zu berücksichtigen und gut zu entscheiden, wo Vertrauen schenken und sich zeigen für einen selbst gut ist und wo nicht. Zum eigenen Schutz und dem der Gruppe ist es wichtig, dass jede neue Interessentin schon Therapie gemacht hat oder gerade in Therapie ist.
Infos und Kontakt: Gesundheitstreffpunkt Mannheim, Tel. 0621 / 3 39 18 18, www.gesundheitstreffpunkt-mannheim.de und PLUS Psychologische Schwulen- und Lesbenberatung, Tel. 0621 / 3 36 21 10

Neue Selbsthilfegruppe für Schwule Väter

Viele Männer entdecken erst als Ehemann oder Familienvater, dass sie schwul sind. Damit verbunden sind häufig Konflikte und Sorgen um die eigene Zukunft oder die Zukunft der Familie. Aussichtslos erscheinende Situationen sehen oft anders aus, wenn man seine Sorgen und Probleme mit anderen teilt. Es gibt viele Wege das Leben zu gestalten! Zum Gespräch und Erfahrungsaustausch hat sich im März 2016 die Selbsthilfegruppe "Schwule Väter Mannheim" gegründet. Interessierte Betroffene sind herzlich willkommen – ganz gleich, ob ein Coming-out bereits erfolgt ist oder nicht.

Die Treffen sind immer am Monatsende. 

Infos und Kontakt: bei Axel, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Selbsthilfegruppe für Schwule mit Alkoholproblemen

Selbsthilfegruppe für schwule Männer mit Alkoholproblemen
In unserer Gruppe fällt es leichter, sich über die individuellen Ursachen für den Alkoholmissbrauch Gedanken zu machen und das damit verbundene Handeln und Unterlassen zu gestalten. Gemeinsam unterstützen wir uns dabei an unseren individuellen Zielen zu arbeiten, z. B. trocken zu werden bzw. Rückfälle zu vermeiden.
Hauptziel für die meisten Mitglieder ist, dauerhaft zufrieden abstinent zu leben.
Eine erste vertrauliche Kontaktaufnahme kann per Mail erfolgen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 

Selbsthilfegruppe Schwule mit sexueller Missbrauchserfahrung in Kindheit/Jugend

Wir sind eine Selbsthilfegruppe schwuler und bisexueller (Trans-)Männer aller Altersgruppen, die als Kind oder Jugendlicher sexuelle Gewalt und damit sexuellen Missbrauch erdulden mussten. Der Missbrauch bringt Ängste, Einschränkungen und Verletzungen mit sich. Diese wirken sich auf das tägliche Leben, die eigene Sexualität und die persönlichen Beziehungen aus. Die „Survivors“ sind die „Überlebenden“. Wir haben den Missbrauch überlebt! Wir wissen, es gibt Möglichkeiten und Wege weiterzuleben und sein Glück anzustreben, und wir unterstützen uns dabei gegenseitig.
Infos: www.shg-survivors.de Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stammtisch für Lesben

Regelmäßig andere Frauen (Lesben) treffen, sich über alles Mögliche austauschen oder einfach nur Spaß haben, gemeinsam kulturelle und/oder Sportveranstaltungen besuchen... Aus dieser Idee heraus gründeten einige Frauen aus früheren Coming-Out-Gruppen einen Stammtisch, der allen Frauen offen steht, die diese Wünsche teilen. Die Organisation erfolgt per E-Mail, deshalb wird ein Zugang zum Internet benötigt.
Termin:
jeden ersten Freitag im Monat ab 19.30 Uhr im Eichbaum Brauhaus in Mannheim. Das Nebenzimmer ist für uns reserviert. Weitere Infos findet ihr unter www.eichbaumbrauhaus.de
Kontakt: Gabi und Sabine über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Heidelber Initiative Identität und Geschlechtlichkeit

Du hast Zweifel daran, dass sich unsere Welt sauber in zwei Geschlechter und zwei sexuelle Orientierungen einordnen lässt, die klar definiert sind und keine Abweichungen zulassen? Dann bist du bei uns richtig! Ob das für dich ein dringendes politisches Anliegen oder eine ganz persönliche Angelegenheit ist oder einfach der Wunsch, sich einmal mit „normalen Menschen“ auszutauschen. Jeder Mensch ist bei uns willkommen, der ein Unbehagen an den wenigen uns zur Verfügung stehenden Identitätskategorien oder an Identitätskategorien überhaupt empfindet – sei das hoch durchdacht oder direkt gefühlt – und der die Vielfalt, die er erlebt, für real und wertvoll erachtet.
Termin: einmal im Monat
Kontakt: http://identität-geschlechtlichkeit.de/

Neue Selbsthilfegruppe für Transfrauen und Angehörige

Auf der Geburtsurkunde stehen als Angaben das männliche Geschlecht und ein Männername. Auch der Körper weist Merkmale eines Mannes auf. Aber im Inneren ist klar: “Ich bin eine Frau und lebe auch so – wenn noch nicht jetzt, dann möchte ich mich auf den Weg machen.“ Die Gruppe soll sowohl einen geschützten Rahmen für Transfrauen bieten als auch ein Forum für den Austausch mit Angehörigen.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vernetzungsangebot für Eltern von Trans*kindern

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto

Konto des Fördervereins von PLUS

IBAN: DE38 6705 0505 0033 5320 24
BIC: MANSDE66XXX
SPK RHEIN NECKAR NORD