Termine

Analytische Selbsterfahrungsgruppe
Mittwoch, 01. Dezember 2021, 18:15 Uhr - 19:45 Uhr

PLUS e.V. bietet ab Herbst/Winter 2021 eine analytische Selbsterfahrungsgruppe für lsbttiq Menschen in Heidelberg an. Das „analytisch“ im Titel bezieht sich auf „Gruppenanalyse“, das ist ein eigenständiges psychotherapeutisches Verfahren, dass neben stationären, teilstationären und ambulanten Bereichen auch im Rahmen von Selbsterfahrung, Beratung und Supervision angewendet wird. Wir gehen davon aus, dass es einfacher ist über die Schwierigkeiten im eigenen Leben zu reden, wenn wir uns zugehörig, wertgeschätzt und verstanden fühlen. Die Unterstützung der Gruppe hilft dabei selbstbewusster, selbstbestimmter und selbstsicherer im Alltag zu werden, besser in Beziehungen zu kommunizieren und sich selbst, sowie andere besser zu verstehen. Die analytische Selbsterfahrungsgruppe findet ab dem 10.11.2021 wöchentlich mittwochs von 18.15 - 19.45 Uhr statt. Ein Einstieg ist auch nach dem Beginn der Gruppe immer möglich, wenn es einen freien Platz gibt – maximal können 8 Personen teilnehmen. Thematisch ist die Gruppe offen: Alles, was die Teilnehmenden beschäftigt kann gesagt werden. Umgekehrt handelt es sich um einen geschützten Raum – für alle Teilnehmenden gilt die Schweigepflicht. Die Selbsterfahrungsgruppe stellt einen außeralltäglichen Raum zur Verfügung, um die eigenen Lebensthemen zu reflektieren, über einen längeren Zeitraum (empfohlen wird mindestens 1 Jahr) Halt zu finden, um eigene Probleme anzugehen und neue Lösungen auszuprobieren. In dieser Gruppe geht es (anders als in den Coming-Out Gruppen) allerdings nicht um Anschluss in der queeren Community oder darum neue Freund*innen zu finden, vielmehr sollten die Teilnehmenden, während sie in der Gruppe aktiv sind, möglichst keinen engen Kontakt außerhalb der Gruppe miteinander haben, sich nicht vor Beginn der Gruppe bereits aus anderen Kontexten gut kennen, während der Teilnahme in der Gruppe keine intime Beziehung miteinander eingehen o.ä., um Abhängigkeiten zu vermeiden. Natürlich werden sich die Teilnehmenden z. B. zufällig bei Veranstaltungen treffen, aber es sollte vermieden werden, dass das Gesagte in der Gruppe negative Konsequenzen für die Teilnehmenden außerhalb der Gruppe hat oder das offene Sprechen in der Gruppe durch Loyalitätskonflikte verhindert wird.

Es können maximal 8 Personen (ab 18 Jahren) teilnehmen. Eine Spende von 20€ pro Monat ist erwünscht (Dauerauftrag während der Teilnahme wird empfohlen) – die Kontodaten des Fördervereins finden sich auf der Startseite. Ermäßigungen sind möglich. Geld für versäumte Termine kann nicht zurückerstattet werden. Wenn die aktuelle Corona-Situation es zulässt, soll die Gruppe in Präsenz stattfinden – notfalls weichen wir auf online aus. Wir halten uns an die aktuellen Hygieneauflagen, in jedem Fall bitten wir aber alle Teilnehmenden entweder geimpft, genesen oder getestet zur Gruppe zu kommen (bitte Nachweis einpacken) und warme Klamotten mitzubringen, damit wir lüften können. Terminvereinbarung für ein (unverbindliches) Vorgespräch mit der Gruppenleitung bitte per Mail oder während der Telefonzeiten: team[at]plus-rheinneckar.de

Anmeldung

Anmeldung für Veranstaltungen

team@plus-rheinneckar.de (bitte beachten: bei gmail- und googlemail-Adressen landen unsere Antworten oft im Spam-Ordner!)

Tel. 0621 - 336 21 10

Fax. 0621 - 336 21 89

Spendenkonto

Konto des Fördervereins von PLUS e.V.
IBAN: DE94 6709 0000 0093 5645 02
BIC: GENODE61MA2
VR Bank Rhein-Neckar e.G.